Überblick

  • 11 Wochenend-Seminare a 14 Stunden, 1 x monatlich, im August Pause
  •  Übungsmaterial zur Vertiefung (freiwillige Hausaufgaben) nach jedem Seminar
  •  Ein umfassendes Skript zu jedem Seminarthema
  •  Praktische Hilfsmittel „aus eigener Herstellung“, die das Arbeiten erleichtern
  • Eine umfangreiche, themenübergreifende Literaturliste
  • Praxisbezogenes Lernen mit Fallstudien, Projektarbeiten, Exkursionen
  • Analyse des eigenen Lebensumfeldes und die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit den eigenen Themen
  • Ein Rahmen, der Offenheit und Lernen unterstützt und zu Kreativität und Experimentierfreude einlädt
  • Eine stabile Gruppe ohne wechselnde Teilnehmer
  • Spürübungen, die den Zugang zur eigenen Wahrnehmung öffnen, bzw. diese sensibilisieren und Vertrauen in die eigene Intuition schaffen
  • Systemische Aufstellungsarbeit, um die traditionellen Analysemethoden aus dem Feng Shui zu ergründen und fühlbar zu machen
  • Modernste wissenschaftliche Erkenntnisse, die das uralte, traditionelle Wissen der Erfahrungs-Wissenschaft Feng Shui erklären können und damit in westlichem Kontext nachvollziehbar machen (Feng Shui ist keine „Glaubenssache“!)
  • Eine Ausbildungsleiterin mit 20 Jahren Berufserfahrung und 18 Jahren Ausbildungserfahrung (17 Ausbildungsgruppen haben bei mir abgeschlossen, und viele der Teilnehmer haben sich selbständig gemacht oder bringen die bei mir erworbenen Kenntnisse in ihren Beruf mit ein)
  •  Den Abschluss bilden das Vorstellen einer Projektarbeit und die Zertifikatsvergabe. Bei Bedarf kontinuierliche Begleitung und Supervision im Anschluss an die Fachausbildung, bis sich selbständiges Arbeiten entwickelt
  • Die Fachausbildung ist von der Regierung Mittelfranken als berufsfördernde Maßnahme anerkannt, die Seminargebühren beinhalten deshalb keine MWSt.